Startseite Bewerten:

A31 nach Unfall am Morgen voll gesperrt

/ Emden Facebook Share 28.02.2018 12:49
5141519818588582_o1polizei061215.jpg

Am Mittwochmorgen hat sich auf der Autobahn 31 einen Unfall ereignet bei dem zwei Autofahrer leicht verletzt wurden. Bei dem Unfall in Richtung Emden ist ein Auto einem anderen Fahrzeug aufgefahren. Durch die Wucht des Aufpralls wurden beide Fahrer leicht verletzt und mussten in Krankenhäuser gebracht werden.

Da sich der Unfall zwischen Neermoor und Riepe in der Baustelle ereignete musste die Autobahn in beiden Richtungen gesperrt werden. Aufgrund der Baustelle ist der Bereich an dieser Stelle nur einspurig befahrbar und eine Rettungsgasse konnte somit nur schwer gebildet werden. Daher wurde auch die Gegenfahrbahn gesperrt damit die Rettungskräfte über diese anrücken konnten und durch die sogenannten SOS-Ports zur Unfallstelle gelangten. Die Gegenfahrbahn musste in Folge des Unfalls noch länger gesperrt werden, da die SOS-Ports erst von einer Spezialfirma wieder eingesetzt werden mussten.

Während des Unfalls kam erschwerend hinzu, dass ein 40-Tonner, beim Versuch den Rettungskräften Platz zu machen, von der Fahrbahn abkam und sich in der Berme festgefahren hatte. Somit musste auch dieses Fahrzeug erst geborgen werden. Zusätzlich kam es in diesem Abschnitt noch zu einem weiteren kleineren Auffahrunfall gekommen.  

 

Quelle: ga-online


e-Mail
Kommentar

Impressum | Datenschutz

Diese Seite wurde von MeChDo bereitgestellt.
Sollten Sie beschwerden an den Autor haben, so wenden Sie sich bitte direkt an ihn oder an MeChDo.com
Seite Melden